AK-50 DMM: Klassen gehalten

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) der AK 50 konnten sowohl das Herren- als auch das Damenteam die Klasse halten.
In der Altersklasse AK 50 gibt es neben dem normalen Ligaspielbetrieb noch die Möglichkeit bei der DMM anzutreten. Auch in diesem Wettbewerb gibt es Ligen von der Gruppenliga bis zur Bundesliga, jeweils mit Auf- und Abstieg.
Die Damen traten, nach dem Aufstieg im letzten Jahr, in der Oberliga an. Gespielt wurde beim GC Baden Hills an 2 Tagen. Nach dem Vierer am Samstag (Stephan/Roschy (90), Merdian/Marke (88)) lag das Team hinter GC Scheibenhardt noch auf Platz 2. Die Einzel am Sonntag liefen nicht so optimal. Nur die Ergebnisse von Karin Roschy (87) und Doris Stephan (88) schafften es in die Wertung. Die Mannschaft beendete den Wettbewerb auf Platz 5 mit 353 gewerteten Schlägen. Scheibenhardt steigt mit 333 Schlägen in die Regionalliga auf.

Die Herren traten erstmals in diesem Wettbewerb an und gingen in der Gruppenliga an den Start. Captain Willi Stephan plagten im Vorfeld wieder Aufstellungssorgen und machte sich demzufolge mit gemischten Gefühlen auf den Weg nach Waldbrunnen. In der Aufstellung Rüdiger Rheinheimer (78),Willi Stephan (79), Peter Weber (90), Albert Sutter (93), Thomas Rudolf (95), Thomas Berger (100), reichte es mit 85 über Par nur zu Platz 10 in der Zwölfergruppe. Mainz (46) und Waldbrunnen (53) steigen in die Landesliga auf. (kv)

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken