Tagesinfo: Donnerstag 20.06.19

Heute können Sie ohne Einschränkungen spielen. Golfcars sind erlaubt.

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag!

veröffentlicht von Karin Müller

Weiterlesen

Alles neu ...

Lothar Götzinger gibt uns mit seinem Foto (Teich an Grün 13) einen Vorgeschmack, wie wundervoll unser Platz nach Fertigstellung aussehen wird. (kv)

Weiterlesen

DMM Regionalfinale

Auf dem Weg zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft versucht das EGW-AK18-Mädchen Team am morgigen Donnerstag die 2. Hürde, das Regionalfinale, zu nehmen. Auf dem Golfplatz des GC Waldeck (bei Kassel) kämpfen die 6 qualifizierten Teams aus den Vorrunden um den Sieg und die beiden Qulifikationsplätze zur Endrunde der deutschen Mannschaftsmeisterschaft. "Nach der sehr überzeugenden Vorstellung bei der Qualifikation in Saarbrücken, ist ein Weiterkommen erstmals sehr im Bereich des Möglichen", formuliert Captain Andrea Pfersdorf vorsichtig optimistisch. "Wir wissen nicht, ob die Gegner für diesen Wettbewerb noch personell zulegen konnten",begründet sie ihre zurückhaltende Prognose.Die 4 EGW-Mädchen, Katja Müller, Lea Becker, Inga Nahtz und Maxime Holletschek starten ab 8:00 Uhr zu einer 18-Loch-Einzelrunde und gleich anschließend ab 13:00 Uhr zum klassischen Vierer, ebenfalls 18 Loch. Die Teams bilden Katja/Lea und Inga/Maxime. (kv)

Weiterlesen

Neuer Platzreifekurs

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten, wir bieten wieder einen kostenlosen Platzreifekurs an und treffen uns am Mittwoch, den 26.06.2019 um 19:30 Uhr am Clubsekretariat. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte unser Sekretariat unter Tel. 06336 6442. Ihr EGW

Weiterlesen

geänderte Öffnungszeiten Golfshop bis 01.07.19

Liebe Kunden des Golfshops, wir weisen darauf hin, dass der Golfshop bis zum 01.07.19 nur dienstags und mittwochs in der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr geöffnet hat. Ab dem 02.07.19 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. In dringenden Fällen können Sie gerne das Golfoutlet in Höheinöd besuchen.

Weiterlesen

framas-Junior-Series eröffnet neue Bahnen

Als Zeichen der Anerkennung des Clubs für die große Unterstützung durch Franz Martz bei den Umbaumaßnahmen des Platzes, wurden die neuen Bahnen 13 und 14 erstmals im Rahmen des 2. Turniers der framas-Junior-Series 2019 bespielt. Für die teilnehmenden Jugendlichen eine spannende Sache, da die Umstellung erst am Nachmittag des Vortages erfolgte, demzufolge kein Teilnehmer die Möglichkeit hatte, die Bahnen, wie sonst üblich, zur Probe zu spielen.Am Samstag, 8.6., dem Turniertag, wurde die Herausforderung durch die neuen Bahnen noch durch einen stürmischen Ostwind verstärkt. Die jungen Spielerinnen und Spielerinnen nahmen die Herausforderung nicht nur an, sondern meisterten sie mit Bravour. Herausragend bei den Mädchen war dieses Mal die Pirmasenser College-Golferin Sophie-Charlott Hempel, die den neuen Kurs exakt mit der Platzvorgabe von 72 Schlägen meisterte. Bei den Jungs legte Christian Baeck sogar noch eine Schippe drauf und unterbot die Platzvorgabe um 2 Schläge. Folgerichtig wurden die beiden EGW-Akteure bei der Siegerehrung als Bruttosieger ausgezeichnet.Die sieggewohnte Katja Müller benötigte einen Schlag mehr als Sophie und musste sich diesmal mit Platz 1 der Nettowertung-A in der Altersklasse AK21 zufrieden geben. Den 2. Platz in der A-Klasse sicherte sich Lea Becker, ebenfalls EGW. Die Nettopreise in der B-Klasse wanderten in den Norden von Rheinland-Pfalz. Katharina Engel (Bad Ems) siegte mit 5 Punkten Vorsprung vor Oriana Maria Meurer (Rhein-Wied). In der C-Klasse erkämpfte sich Anika Mandic aus Trier den ersten Platz, ebenfalls mit 5 Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Nicla Frischbier (Bad Ems). Bei den Jungen gewann Yannick Rheinheimer (EGW) die A-Klasse mit 2 Punkten mehr als der weitest angereiste Teilnehmer, Falk Ivanov, vom Berliner Golfclub Stolper Heide.In der B-Klasse war ebenfalls ein Spieler des ausrichtenden Clubs, nämlich Jan Burkey, siegreich. Mit nur einem Punkt weniger ging der 2. Platz an Lasse Scholl (Jakobsberg). Die C-Klasse sah zwei Spieler aus der Westpfalz auf dem Siegertreppchen. Daniel Langhauser (GC Barbarossa) verwies Axel Müller (EGW) mit deutlichen 6 Schlägen Vorsprung auf Platz 2In der Wettkampfklasse AK16 landete in der A-Klasse Janina Böttcher (Mainz) ganz oben auf dem Treppchen. Platz 2 blieb wieder beim heimischen EGW. Er ging an Maxime Holletschek. Ihre jüngere Schwester Romy, für den GC Weiherhof am Start, gewann die B-Klasse vor Elena Mandic (Trier). In der C-Klasse siegte Laura Hätty (Mainz) vor Luisa Schwinn (Weiherhof).In der AK16-A-Klasse der Jungen war der GC Katharinenhof das Maß aller Dinge und und belegte die Plätze 1 bis 4. Im Preisgeld waren letztendlich Leonas Jung und Eberle Mathias.Siegreich in der B-Klasse waren Nicolas Platz (Trier) und Nikita Leusch (Mosel). Für Nikita war es ein besonderer Tag. Er gewann nämlich auch den Sonderpreis „Nearest-to-the-Pin“ an Loch 15 und lochte an Bahn 11 mit einem Schlag ein. Für dieses Hole-in-One wurde er zusätzlich mit einem kleinen Preis bedacht.Jan Fremgen (EGW) gewann mit 50 Nettopunkten die C-Klasse. 2 Punkte dahinter kam Niklas Näher (Bostalsee) ins Ziel.Den Sonderpreis für den längsten Drive sicherte sich Bruttosieger Christian Baeck. Seine Clubkollegin Inga Nahtz war bei den Mädchen nicht zu schlagen. Annika Schwinn (Weiherhof) war an Bahn 15 am nächsten am Loch und gewann den dafür ausgelobten Preis.Jugendwartin Sabine Merdian bedankte sich im Rahmen der Siegerehrung, auch im Namen aller teilnehmenden Jugendlichen, bei Mäzen Franz Martz für die großzügige Unterstützung. Franz Martz sieht sich in seinem Konzept der Jugendförderung durch die quantitativ und vor allem auch qualitativ herausragende Beteiligung bestätigt, und lud alle Anwesenden zur Teilnahme am 3. Turnier (28. Juli) ein. Nach 2 von 4 Turnieren führt Benedict Bliem (Katharinenhof) die Bruttowertung mit 160 framas-Punkten an. Knapp dahinter folgen Christian Baeck (150), Tim Scholl (Rheinhessen,150). Bei den Mädchen liegt Titelverteidigerin Katja Müller mit 190 Punkten an der Spitze, gefolgt von Maxime Holletschek (160), Lea Becker (150), Sophie-Charlott Hempel (150), Inga Nahtz (140). (kv)

Weiterlesen

Training mit Flightscope

Unser Pro, Iain Blackburn, verfügt seit einigen Tagen über ein Flightscope. Mit den vielfältigen Messwerten, die das Gerät liefert ist es Iain jetzt noch besser möglich, Schwungfehler zu erkennen und mit Ihnen gemeinsam abzustellen. Zur Vereinbarung von Trainingsstunden mit Flightscope-Einsatz kontaktieren Sie bitte direkt Iain Blackburn. (kv)

Weiterlesen

Gewitterwarnung per App

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nach erfolgreicher Behebung einiger Softwareprobleme, die Gewitterwarnung jetzt mit IOS- (Apple) und Android-Systemen funktioniert. (kv)

Weiterlesen

Damen AK50: voll im Soll

"Nach 2 Auswärtsspielen Platz 2 in der 1. Liga. Wir sind sehr zufrieden", zieht Captain Doris Stephan eine positive Zwischenbilanz des bisherigen Spielgeschehens.Am 2. Spieltag zeigte sich der Westerwald von einer unerwarteten Seite. Statt ...pfeift der Wind so kalt..., absolvierten die Damen eine Hitzeschlacht bei mehr als 30 Grad. Umso bemerkenswerter ist der 3. Platz der Tageswertung, der den kleinen aber wichtigen Sprung vom geteilten auf den alleinigen 2. Platz der Ligatabelle bedeutet.Zu den Abstiegsrängen besteht ein solider Puffer. Selbst die Tabellenführung ist mit 3,5 Punkten Rückstand, bei ausstehendem Heimspiel, noch in Reichweite. "Wir freuen uns schon auf unser nächstes Spiel beim GC Nahetal", blickt Doris Stephan recht optimistisch in die Zukunft.Ergebnisse:Karin Roschy (89), Christine Heib (90), Doris Stephan (95), Sabine Marke (97), Ulrike Rohnert (98), Renate Berger (106). (kv)

Weiterlesen

Saar-Pfalz Connection schockt Konkurrenz

Die erste Qualifikationsrunde zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend (DMM) fand am 2. Juni auf den Golfplätzen Saarbrücken, Rheinhessen, Dillenburg und Idstein statt. In den Klassen AK14, AK16 und AK 18 waren insgesamt 62 Teams aus den Golfverbänden Rheinland-Pfalz/Saarland und Hessen am Start.Das beste Mannschaftsergebnis aller 62 Teams lieferte unser Mädchen-Team mit -1,9 über CR ab. Ohne Lea Becker, die nach der der Proberunde am Samstag von einem Magen-Darminfekt aus dem Rennen genommen wurde, gingen Katja Müller (Pirmasens) , Inga Nahtz (Ottweiler) und Maxime Holletschek (Losheim am See) am Sonntag als AK 18-Team in Saarbrücken an den Start. Der bekanntermaßen recht anspruchsvolle Platz schien unsere Mädchen wenig zu beeindrucken. Katja schloss ihre Runde mit 3 Schlägen unter Par ab, Inga Nahtz kam, trotz eines Aus-Balles, Even-Par ins Ziel. Die 14-jährige Maxime Holletschek leistete sich einen Strafschlag für einem unspielbaren Ball und benötigte trotzdem nur 74 Schläge auf dem Par-72-Platz. Im Gesamtergebnis ergab das für die Mannschaft 1 Schlag unter Par. Da bei diesem Wettbewerb die CR-Werte der Plätze mitberücksichtigt werden, um die Resultate der 4 Spielorte vergleichbar zu halten, ergab sich ein Endergebnis von -1,9 über CR. Zweiter wurde das Team vom GC Neuhof (Hessen), die in Rheinhessen gespielt hatten und +4,7 über CR ablieferten. Der Stellenwert des Ergebnisses unserer Mädchen wird noch klarer, wenn man sieht, dass die Mannschaft aus Rheinhessen, immerhin mit der 2. Bundesliga-Spielerin Patrizia Schäfer angetreten, 24,1 über CR ablieferte. Damit sind unsere Mädchen für das Regionalfinale am 20.6. beim GC Waldeck (bei Kassel) qualifiziert. „Dort werden die 6 besten Teams die 2 Teilnehmer an den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im September ausspielen. Wenn alle Spielerinnen gesund bleiben stehen die Chancen dafür nicht schlecht“, prognostiziert Captain Andrea Pfersdorf. Unsere Jungen-Mannschaft AK 18 war ebenfalls ohne Ersatzspieler und Streicher am Start. Robin Rinner hatte krankheitsbedingt abgesagt, Tom Faulhaber weilte auf Klassenfahrt. Nach der Proberunde mit vielen Ballverlusten im dichten Saarbrücker Wald, ging die Truppe von Captain Elke Jünger ganz entspannt, aber ohne große Qualifikationshoffnung auf die Runde. Von 16 teilnehmenden Mannschaften dieser Altersklasse würden sich 10 für das Regionalfinale am 20.6. beim GC Nahetal qualifizieren.Mit 79,5 Schlägen über CR lieferten die 5 Jungs ein durchaus respektables Ergebnis ab. Florian Sties, der in der Proberunde noch unzählige Bälle dem Wald übereignet hatte, verkündete stolz: „Ich habe keinen einzigen Ball verloren“. Die große Überraschung folgte am Abend, als alle Ergebnisse der 4 Spielorte vorlagen. Vincent Bleymehl, Tim Baron, Jan Burkey, Florian Sties und Michael Wingerter waren insgesamt auf Platz 7 gelandet und damit auch für das Regionalfinale qualifiziert. (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken